ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Ihr Warenkorb
keine Produkte

Liguster Hecke

Wissenswertes über die wintergrüne Liguster Hecke


Ligustrum vulgare „Atrovirens“ ist die bekannteste Liguster Hecke in Deutschland. Vielen ist sich auch unter der Bezeichnung „schwarzgrüner Liguster“, „Rainweide“ und „immergrüner Liguster“ bekannt.

blätter liguster atrovierens winterhart

Ist die Liguster Hecke wirklich eine immergrüne Pflanze?

Vorsicht: Der Begriff „immergrün“ ist bei der Liguster Hecke irreführend!

Denn der Liguster Atrovierens trägt im Sommer sein Laub, im Winter bleibt aber nur ein Teil der Blätter an der Hecke bestehen. Im Frühjahr wirft der Liguster aber kurz die restlichen Blätter ab, bevor er neue bildet. Da die wurzelnackten Pflanzen im ersten Verpflanzungsjahr aus der Erde genommen werden, können sie im ersten Winter nahezu alle Blätter verlieren. Bis zum darauf folgenden Winter werden sie sich aber regeneriert haben und den Winter durch die Blätter tragen. Im Winter verfärben sich die frischgrünen Blätter in ein dunkles Grün, fast violett.

Diese Liguster Sorte ist einer der meist verwendeten und beliebtesten Heckenpflanzen.

Eigenschaften der Liguster Hecke

Diese außerordentlich winterharte Liguster Hecke ist - wie die Hainbuchenhecke und Rotbuche - ein hervorragender Sichtschutz und Windschutz, da er im Winter einen Teil seiner Blätter behält.

Bei stärkerem Frost können sich die Blätter bläulich färben, was der Pflanze aber nicht schadet. Der Liguster Atrovierens wächst besonders schön mit seinen dichten Zweigen und feinen Blättern. Mit einem Jahreszuwachs von 40cm und mehr, kann er im Alter bis 3m hoch werden.

Die robuste Heckenpflanze hat kleine, grün-glänzende Blätter und bildet im Juni/ Juli weiße Blütenrispen, die intensiv duften können.

Beste Bedingungen für die Liguster Hecke

Die Liguster Hecke ist völlig anspruchslos und ist auf jedem Gartenboden sehr wuchsfreudig.

Als frosthärteste Sorte übersteht der Liguster Atrovierens strenge Winter und verträgt auch halbschattige Standorte im Garten oder an Straßen. Staunässe sollte vermieden werden, da die Wurzeln sonst absterben könnten.

liguster atrovirens färbung herbst winter
 

Pflege der Liguster Hecke

Damit die Liguster Hecke besonders dicht wächst, sollte sie unbedingt mindestens einmal im Jahr zurückgeschnitten werden. Außerdem verhindert ein regelmäßiger Rückschnitt die Bildung von Beeren.

Auch ältere Hecken vertragen einen kräftigen Rückschnitt bis in das alte Holz. Dieser Schnitt sollte im zeitigen Frühjahr, nach den Starkfrösten vor dem Austrieb erfolgen, wenn kein Saftstrom herrscht (März).

Bei einem normalen Rückschnitt der Liguster Hecke achten Sie darauf, ob Vögel in der Hecke brüten. Sie ist nämlich nicht nur bei den Menschen sehr gefragt. Da sie kaum Probleme mit Schädlingen oder Pilz hat, gilt sie als sehr gesunde und robuste Heckenpflanze.

Verwendung der Liguster Hecke

Wegen ihres gleichmäßigen und feingliedrigen Wuchses, wird sie nicht nur als Heckenpflanze gekauft.

Unter anderem kann sie zu einen „Formgehölz“ zurechtgeschnitten werden, das heißt sie werden zu kleinen Kunstwerken oder Strukturen geschnitten.

Oder er wird zu einen Raumteiler hochgezogen um kleine Nischen zu bilden und dem Garten mehr Struktur zu geben.

Liguster Hecke: Fazit

Wer eine Hecke aus dem Ligustrum vulgare „Atrovirens“ pflanzt, kann mit einer robusten, sehr blickdichten Pflanze rechnen. Sie eignet sich toll um Strukturen im Garten zu schaffen und ist kaum krankheitsanfällig..

Liguster ‚Atrovierens‘ von der Baumschule Gerd Wrage

Unsere Baumschule gibt es seit 1984. Es gab damals zwar viele Heckenpflanzen bei Handelsfirmen zu kaufen, diese waren aber nicht immer von hoher Qualität. Hier sahen wir unsere Chance: Hochwertige Pflanzen zu züchten und an unsere Kunden zu verschicken. Anfangs richteten wir unser Angebot nur an den Fachhandel, 2005 erweiterten wir unseren Kundenkreis. Zu unserem Kundenkreis gehören Gartenbesitzer und Menschen, die ihren Balkon oder Terrasse begrünen möchten. Wir beliefern darüber hinaus auch Landschaftsgärtnereien, Landkreise und Städte, Kindergärten und Schulen.

Was für uns spricht: Wir sind ein Familienbetrieb und vermehren alle Pflanzen selber. Wir behalten so immer den Überblick über die Pflanzen, die wir verkaufen. Unsere Heckenpflanzen sind qualitativ hochwertig, weil wir sie regelmäßig zurückschneiden. Durch regelmäßige Rückschnitte und durch einen größeren Abstand der Pflanzen zueinander können sich mehr Seitentriebe bilden. So bekommen Sie eine buschigere Ausgangsware, die schnelle eine von unten dichte Hecke bildet.

  • Qualitätspflanzen aus eigener Baumschule
  • Volle Kontrolle, wie die Pflanzen kultiviert werden
  • Erfahrung seit 1984
  • Familienbetrieb

  JETZT ANZEIGEN