ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Pflanzanleitung und Pflegeanleitung wurzelnackte Pflanzen


Pflanzanleitung: Wurzelnackte Sträucher und Heisterpflanzen

Bitte lesen Sie diese Pflanzanleitung sorgfältig durch und beachten Sie unsere Pflegetipps, damit Sie lange Freude an Ihren schönen Pflanzen haben!


Beim Eintreffen:
  • Bitte packen Sie die Pflanzen gleich nach dem Eintreffen aus und befeuchten die Pflanzenwurzeln.
  • Lagern Sie die Pflanzen an einem windgeschützen und frostgeschützten Ort mit Folie zugedeckt im Schatten  bis zur Pflanzung. (Garage).
  • Für das Entnehmen der Wurzelware aus Paletten, sollten Sie die Palette am besten zu Zweit auf die schmalen Seite legen.
  • Nun entfernen Sie die Holzlatten und schneiden die Folie auf.
  • In dieser Position können Sie die Pflanzenbunde leicht und pflanzenschonend entnehmen, weil die Palette liegend bei uns gepackt wurde.

Vor dem Pflanzen:
  • Tauchen Sie die Pflanzenwurzel direkt vor dem Pflanzen der Hecke nur einige Minuten in einen Wassereimer ein.
  • Sollten Sie innerhalb der nächsten beiden Tage nicht dazu kommen, die Hecke zu pflanzen, wiederholen Sie das Befeuchten der Wurzeln bitte nur bei Bedarf ! Die Pflanzen werden Ihnen dankbar dafür sein.
  • Sie können die Pflanzen wind-und sonnegeschützt z.B. in einer Garage unter Folie 2-3 Tage lagern.
  • Wenn es länger dauert bis zum Pflanztermin, sollten Sie die Bunde einschlagen ( in einen Graben von ca. 35 cm Tiefe einstellen, mit Erde die angefeuchteten Wurzeln vollständig angraben und antreten.)
 
        Die Triebe haben wir bereits pflanzfertig gekürzt!

Pflanzung:   
  1. Spannen Sie an der geplanten Heckenlinie eine Schnur, um eine gerade Strecke zu erhalten.
  2. Heben Sie nun an der Schnur entlang einen Graben aus, der etwa 40 cm tief und 40 cm breit ist. Der Boden sollte beim Pflanzen abgetrocknet und krümlig sein. Zwar feucht, aber auf keinen Fall naß oder matschig.
  3. Wichtig ist, daß der Untergrund unter den 40 cm keine Bodenverdichtung aufweist, da sonst Staunässe das Wurzelwachstum stört oder sogar die Wurzeln absterben läßt !!! Bei Verdichtung sollten Sie den Untergrund mit einer Hacke oder einen Bagger mindestens 20 cm tiefer aufreißen lassen.
  4. Beginnen Sie vorne und setzen die erste Pflanze ein. Füllen Sie rund um den Wurzelballen der Pflanze ein wenig Erde an, so daß die Pflanze Halt hat, aber der Wurzelballen noch nicht ganz eingegraben ist.Beim Eingraben sollten Sie die Pflanze leicht ruckelnd etwas nach oben ziehen, damit der Mutterboden zwischen die Wurzeln rieseln kann. Am Pflanzgrabenrand sollten Sie sich vorher Makierungsstriche für jede einzelne Pflanze machen, damit der Pflanzabstand nicht zu dicht oder zu weit wird. Bei z.B. 3 Pflanzen pro Meter sollten Sie folglich alle ca. 33 cm einen Strich machen.
  5. Pflanzen Sie so auch die nächste Pflanze ein, da, wo sie nach Ihrer Verteilung hingehört. Machen Sie so mit allen Pflanzen weiter, bis die ganze Hecke steht. Kontrollieren Sie nun noch einmal die Abstände und Höhen der Pflanzen. Noch läßt sich die Reihe begradigen. Wenn Sie zufrieden sind, füllen Sie die restliche Erde auf.  Diese muß nun fest um die Wurzeln  angetreten werden. Füllen Sie die Erde so an, daß ein kleiner Gießrand auf beiden Seiten der Hecke entsteht. Die Hecke sollten Sie jetzt einmal richtig einschlemmen. Nur falls der Bodenzustand recht feucht ist, sollten Sie auf das Einschlemmen verzichten.

Wässerung:
  • Bei trockenem Wetter und abgetrocknetem Boden gießen Sie die Hecke bitte bei Bedarf direkt an den Wurzeln. Bitte das Wasser nicht über die Blätter gießen, weil dadurch bei hohen Temperaturen und Sonneneinstrahlung Blattverbrennungen auftreten können.
  • Entnehmen Sie bitte neben einer Pflanze spatentief Erde und kontrollieren Sie so, ob der Boden bis unten feucht ist und ausreichend gewässert wurde.

Nach dem Pflanzen:
  • Sie können die Triebspitzen nach dem Pflanzen auf eine Höhe nachschneiden und überstehende Seitentriebe in Form schneiden.
  • Bei Heisterpflanzen sollten Sie die Seitentriebe auch leicht einkürzen.

Düngung:
  • Im Herbst wird nicht gedüngt, weil die Pflanzen nur einwurzeln und nicht zu Wachsen beginnen sollen.
  • Im Frühjahr sollten Sie ab Anfang Mai eine leichete Gabe Blaukorn geben, aber etwas Abstand zu den Grundtrieben lassen und auf die Bodenoberfläche streuen.
  • Dünger sollten Sie nicht in den Pflanzgraben geben. Sonst könnte es Verbrennungen geben.
  • Ein Mal ca. Mitte April und ein Zweites Mal ca. Ende Juni sollten Sie ca. 50 Gramm (1 Hand) auf 2 Meter Hecke gleichmäßig streuen.
   
       
Viele Grüße
Ihr Team von
Hecken-Direkt.de

Hier als PDF- Datei anzeigen